Trinken Sie vor der Spende genügend Flüssigkeit und essen Sie etwas leicht Verdauliches.

Ihre Personalien müssen überprüft werden. Bitte bringen Sie Ihren Pass, Ihre Identitätskarte oder Ihren Führerausweis zur ersten Spende mit (bei weiteren Spenden ist das Mitbringen des persönlichen Ausweises nicht mehr notwendig).

Die Mitarbeiterin kontrolliert, ob Sie genügend Blut zum Spenden haben. Sie benötigt dazu einen Tropfen Blut aus einem Finger und misst darin den Hämoglobingehalt (Hb).

Es wird ein Fragebogen mit Ihren Personalien ausgestellt. Sie füllen ihn aus und anschliessend werden die Punkte in persönlicher Atmosphäre mit Ihnen besprochen. Eine Mitarbeiterin steht Ihnen für ergänzende Auskünfte zur Verfügung. Die Mitarbeiterin misst auch Ihren Blutdruck.

Die Blutspende:

Sie liegen im Spenderaum, die Ellenbeuge wird desinfiziert, mit einer Wegwerfnadel wird die Vene angestochen und über etwa 10 Minuten fliessen 450 ml Ihres Blutes in einen Beutel.

Nachher wird die Nadel entfernt und die Einstichstelle verbunden. Der Verband sollte während 2 Stunden getragen werden.

Gleichzeitig mit der Blutspende werden ein paar Röhrchen Blut abgenommen. Dieses dient zur Bestimmung Ihrer Blutgruppe und zur Durchführung der obligatorischen Sicherheitstests (HIV, Hepatitis B, Hepatitis C, Syphilis). Ist einer der Tests nicht der Norm entsprechend, werden wir Sie persönlich benachrichtigen.

Nach der Spende erholen und stärken Sie sich in unserem Spendercafé.

Nach der Spende sollten Sie sich körperlich nicht überanstrengen.

Der Blutspendeausweis wird Ihnen später per Post zugestellt.